Metallverarbeitung: Qualität bei PSA

Die Metallverarbeitung ist seit Jahrtausenden ein wichtiges Handwerk für die Menschen. In den letzten Jahrzehnten hat sie sich dank des rasanten Technikfortschrittes stark gewandelt und erreicht mehr und mehr Perfektion. Mittels computergesteuerter Führung (CNC-Bearbeitung) kann die Metallverarbeitung heute millimetergenaue Ergebnisse, auch in Serienproduktion, erzielen. Benötigen Sie einen Dienstleister der Metallverarbeitung, ist die PSA – Parts & Systems AG an Ihrer Seite. 

Metallverarbeitung: CNC-Drehen

Zwei grosse Teilgebiete der modernen Metallverarbeitung sind auf der einen Seite die Fräs- und auf der anderen Seite die Drehtechnik. Bei beiden handelt es sich um spanabhebende Fertigungsverfahren. Beim CNC-Drehen beginnt die Metallverarbeitung damit, dass der Ausgangsstoff in der Werkbank fixiert wird, damit er nicht verrutschen kann, sobald die Werkbank in Rotation versetzt wird. Bei dieser Form der Metallverarbeitung dreht sich der Werkuntergrund und die Werkzeuge der Metallverarbeitung werden im vorab eingestellten Winkel an das Material herangeführt. Bei PSA können wir bei der Metallverarbeitung hierbei bis zu einem Durchmesser von 900 Millimetern drehen.

Metallverarbeitung: CNC-Fräsen

Wählt man für die Metallverarbeitung das CNC-Fräsen, arbeitet man ebenfalls computergesteuert und fixiert das Ausgangsmaterial in der Werkbank. Dieses Fertigungsverfahren der Metallverarbeitung arbeitet ebenso spanabhebend, doch neben diesen zwei Gemeinsamkeiten gibt es einen entscheidenden Unterschied. Diese Form der Metallverarbeitung setzt nicht auf eine rotierende Werkbank, sondern auf das gegenteilige Prinzip: Die Werkzeuge werden in Rotation versetzt. Durch schnelle Eigenrotation fräsen sich die Werkzeuge durch das Material, bis die gewünschten Produktmasse erreicht sind. Bei PSA können wir bei der Metallverarbeitung alle Wunschprodukte bis zu einer Kantenlänge von 1.200 Millimetern fräsen und greifen dabei je nach Anforderung auch auf das Hartfräsen zurück.

Metallverarbeitung: Schleifen und Bohren

Neben dem CNC-Fräsen und dem CNC-Drehen als Leistungen der Metallverarbeitung bietet die PSA – Parts & Systems AG Ihnen auch Dienstleistungen rund um das Schleifen und Bohren. Insgesamt stehen in unserem Maschinenpark 35 High-Tech-Geräte bereit. Beim Schleifen greifen wir sowohl auf Rund- als auch auf Flachschleifmaschinen zurück und arbeiten mit höchster Präzision (Genauigkeit im 100stel Toleranzbereich). Da zudem Bohren für die Metallverarbeitung von zentraler Bedeutung ist, halten wir auch hierfür hochwertige Technologie im Maschinenpark bereit. Tieflochbohren gehört dabei zu unseren Kernkompetenzen. 

Metallverarbeitung: Visualisierung dank CAD und CAM

Damit die Metallverarbeitung den hohen Standard bekommt, der in der PSA – Parts & Systems AG an der Tagesordnung ist, arbeiten wir mit Visualisierungssoftwares. Dürfen wir Sie bereits bei der Planung begleiten, kommt die CAD-Technologie zum Einsatz. Dies steht für „Computer aided design“ und beschreibt den Vorgang des rechnergestützten Konstruierens. Alle Daten des gewünschten Produktes werden über die Benutzeroberfläche eingegeben und können dank der CAD-Software vorab digital dargestellt werden. Für die Metallverarbeitung ist diese Konstruktionsstütze eine entscheidende Erleichterung der Arbeit.

CAM, kurz für „Computer aided manufacturing“ ist eine Software, die bei der Fertigung zum Einsatz kommt. Sie ist entscheidend, damit die beschriebenen Arbeiten überhaupt auf CNC-Basis ausgeführt werden können. Die CAM-Maschinen bei PSA ermöglichen einen hohen Automatisierungsgrad und machen uns daher zum effektiven und flexiblen Partner in Sachen Metallverarbeitung.

button

Weitere Informationen